Fünf Tage lang präsentierte die R+T digital  die Neuheiten im Sicht- und Sonnenschutz. Konfektionäre wie MHZ, Erfal, Warema oder Markisenhersteller wie Markilux und Weinor nutzten das Forum, um ihre  Produkte und Kollektionen zu zeigen. Vom 22. bis 25. Februar lief das digitale Format. Wir haben uns für Sie umgesehen – in der RZ 4/2021 erwartet Sie ein ausführlicher Messebericht.

Internationales Get-Together
Im Live-Zeitraum zählte die R+T digital insgesamt 22.000 Besucher. Diese loggten sich aus 121 Ländern ein – überwiegend aus Deutschland, Italien, USA, China, den Niederlanden, Polen und Spanien. Die Innovationen und Produktneuheiten wurden auf 299 virtuellen Messeständen von Unternehmen aus 23 Ländern präsentiert, 193 Aussteller (65 %) davon kamen aus dem Ausland. „Ich bin beeindruckt von dem großen Zuspruch aus der Branche. Für uns war es im Hinblick auf die R+T digital besonders wichtig, die Erwartungen bezüglich Internationalität und Produktvielfalt einer R+T zu erfüllen. Umso mehr freut es uns, dass wir dieses Versprechen an unsere Besucher einhalten können“, so Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie der Messe Stuttgart. “Das gesamte Team der R+T hat auf Hochtouren gearbeitet, damit die R+T digital für alle Beteiligten ein voller Erfolg wird.“ Im Live-Zeitraum der R+T digital vom 22. bis 25. Februar 2021 wurde den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten: Pro Live-Tag können die Besucher der Plattform interessante Live-Vorträge zu den verschiedenen Themenschwerpunkten Gastronomie, Innovationen, Handwerk und Architektur verfolgen und interaktiv via Chat Fragen stellen.

Wichtig: Wer einen Vortrag verpasst hat, kann diesen als On-Demand-Video im Nachhinein noch abrufen.

Gastronomie im Fokus
Die R+T digital startete am Montag, 22. Februar 2021 mit dem Tag der Gastronomie unter dem bereits bewährten Motto „R+T meets Intergastra“. Hierbei trafen verschiedene Vertreter der beiden Leitmessen aus Gastronomie, Hotellerie sowie Handwerk zusammen. Im Laufe des ersten Eventtages präsentierten die Vertreter von Herstellermarken ihre Sonnen- und Wetterschutz-Lösungen sowie Planungsstrategien: von Lamellendächern, Pergolen, Markisen, Sonnenschirmen und -segeln bis hin zu Zubehör wie Windschutz oder Heizungen.

Verleihung des Innovationspreises
Parallel dazu fand am 22. Februar 2021 sowohl die Endjurierung als auch die offizielle Preisverleihung des R+T Innovationspreises statt. Am Vormittag trafen sich alle 18 Jurymitglieder unter Ausschluss der Öfentlichkeit und ermitteln aus den 38 Nominierungen aus zehn Ländern die Preisträger des R+T Innovationspreises 2021. Erstmals werden die nominierten Produkte der Jury in Form von Videopräsentationen – und nicht wie bisher live vor Ort – vorgestellt. In insgesamt elf Kategorien wurden die Innovationspreis-Gewinner ermittelt. Zudem konnte die Jury diverse Sonderpreise vergeben. In diesem Jahr hatte die Jury darüber hinaus zum ersten Mal die Möglichkeit, pro Kategorie mehrere Auszeichnungen (Gold, Silber, Bronze) zu vergeben. Unter den Preisträgern sind unter anderem Kadeco (für ihr Smart Home System sowie eine Jalousie aus Filz), MHZ (für den außenliegendem Sonnenschutz-Rollo “Solix”) und Markilux (für die Pergola-Stretch). Am Abend fand ab 18:30 Uhr die offizielle Preisverleihung des R+T Innovationspreises statt, die live über die Plattform der R+T digital übertragen wurde. Somit können 2021 erstmals auch Besucher die Preisverleihung verfolgen.

R+T Smart Home Forum
Das Smart Home Forum ist bereits von der vergangenen R+T bekannt. Spannende Vorträge und Diskussionsrunden ermöglichen den Besuchern an diesem Tag, einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten und Vorteile von Smart Home zu erhalten. Zwischen den Präsentationen lädt eine Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Experten zum Thema „Vernetztes Leben, Wohnen und Arbeiten – Chancen für das Fachhandwerk“ ein.

www.rt-expo.digital