Faible für schöne Stoffe und Freude am kreativen Gestalten: Raumausstatter-Meister Klaus Walter.

Hochwertige Qualität, Individualität und Polster-Expertise zeichnen Klaus Walter aus. Seit 30 Jahren führt der Raumausstatter-Meister seinen Betrieb, der in einem ehemaligen Künstlerhaus in Emmering beheimatet ist.

„Schon als Kind fand ich es spannend, in der Werkstatt zu sein und zu sehen, wie mein Vater, Raumausstatter und Polsterer, für jedes noch so schwierige Möbelstück eine schöne Lösung parat hatte. Und so wusste ich bereits früh: das will ich auch machen“, erzählt Klaus Walter. Sehr wichtig war dem Raumausstatter- Meister dabei von Anfang an:

„Ich will ein Top-Handwerker sein und mich immer wieder mit neuen kreativen Herausforderungen beschäftigen“.

So reiste er erst ein halbes Jahr mit dem Rucksack durch Südamerika, bevor er, auf der Basis der Firma des Vaters, vor 30 Jahren sein eigenes Unternehmen gründete. Heute befindet sich sein Betrieb in einem ehemaligen Künstlerhaus in Emmering, etwas außerhalb von München. Neben einer Werkstatt gibt es dort zwei Ausstellungsräume mit großer Stoffauswahl. Favoriten sind Qualitäten von hochwertigen und namhaften Marken wie Designers Guild, Manuel Canovas, Zimmer+Rohde oder Missoni Home. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Polsterei und Vorhänge, ergänzt wird das Sortiment durch Teppiche und Sonnenschutz. „Um auf die Wünsche unserer Kunden bestens einzugehen, entwerfen und fertigen wir Polstermöbel ganz individuell“, sagt Klaus Walter. „Daher arbeiten wir hier sehr eng mit ausgewählten und erfahrenen Partnern zusammen.“ Eine sehr wichtige Kooperation besteht mit der Schreinerei Lignum-Arts in Fürstenfeldbruck. Seit Jahren arbeitet Klaus Walter bei vielen Projekten eng mit dem Betrieb zusammen. Das funktioniert so gut, weil beide die gleiche Philosophie haben: Hochwertiges Handwerk und Individualität zu bieten. Neben der Inneneinrichtung ist der Bereich Outdoor inzwischen ein sehr wichtiges Standbein. Hier haben wir bereits vor vielen Jahren Erfahrungen gesammelt, da Kunden schöne Outdoor-Polster für ihre Ferienhäuser im Süden suchten. Der Trend des Wohnens im Außenbereich wird derzeit durch die Pandemie noch verstärkt. „Ich denke, dass wir durch langjährige Erfahrung mit unterschiedlichsten Materialien Kunden in diesem Bereich optimal beraten können.“

Individualität ist gefragt

“Wir arbeiten für private Kunden, darunter viele Stammkunden, sowie Innenarchitekten und Einrichtungshäuser aus dem Großraum München, Starnberg und Fürstenfeldbruck. Unser Schwerpunkt liegt im Privatbereich, ergänzt zu etwa zehn Prozent durch Objektaufträge. Zu uns kommen all diejenigen, die individuelle Beratung und keine Standardlösungen suchen. Viele Kontakte kommen über Empfehlungen zustande. Aber ich verlasse mich natürlich nicht nur darauf. Werbung mache ich deshalb ganz gezielt da, wo meine Kunden sich bewegen“, sagt Klaus Walter. Dazu zählen Online- oder Print-Aktionen ebenso wie Veranstaltungen oder Messen. Auch der digitale Auftritt ist immer wichtiger. Neben der Website baut Klaus Walter aktuell den Instagram Account (@polstereiwalter) weiter aus. Eine lokale Veranstaltung, die Gartentage im Barockgarten vor dem Kloster Fürstenfeld, bieten das optimale Umfeld um den Betrieb an einem Stand mit Schwerpunkt auf hochwertige, robuste und individuelle Gartenpolster zu präsentieren. „Da das Event 2020 leider nicht stattfinden konnte, haben wir das Thema Outdoor einfach vor unserem Haus beworben“, berichtet Klaus Walter. Eine Aktion die Wirkung zeigt: Inspiriert von tollen textilen Inszenierungen wie „Mustermix statt Malediven“ oder „Zickzack statt Zuckerhut“ kam zum Beispiel ein Kunde vorbei, der „ein paar Meter Sommer“ suchte.

Gespür für Trends und Kundenwünsche

Ein einziges Lieblingsprojekt hat Klaus Walter nicht: Es ist der Mix, der den Reiz ausmacht und ihn am Ende des Tages weiterbringt. Spannend waren die vielen Gastronomie-Projekte in der Region oder Arbeiten in der BMW-Welt – Projekte, bei denen der Betrieb mit seiner Expertise bei der Lederverarbeitung glänzen konnte. „Ein tolles Projekt waren auch die Arbeiten im Penthouse eines FC Bayern-Spielers oder das maßgefertigte Sofas für eine Münchner Künstlervilla. Und besonders liebe ich die Verschönerung von Gartenpavillons und Terrassen mit den vielen neuen Outdoor-Materialien. „Mein Ziel war es von Anfang an, handwerklich hochwertig, individuell und mit schönen Materialien zu arbeiten. Ich habe einfach ein Faible für schöne Stoffe und die Freude am Gestalten.“ Klaus Walter bietet handwerkliche Lösungen, die genau auf die Wohnsituation des Kunden eingehen und die man nicht von der Stange bekommt. Dafür arbeiten der Meister und sein Team mit vielen Top-Kollektionen und legen den Fokus auf kreative Beratung. „Wir müssen auch offen für Veränderungen sein. Denn die Realität ist: Wenn wir uns nicht ganz klar von den Möbelhäusern abgrenzen, haben wir keine Chance. Dabei reicht es nicht, einfach ein guter Handwerker zu sein. Ich brauche zudem das Gefühl für Materialien, für Farben und Formen. Und ein gutes Gefühl für die Kunden.“

www.raumausstattung-polsterei.de